Die TLV Rünthe Devilz setzen ihre Siegesserie im Jahr 2018 fort und gewinnen beim TuS Bad Sassendorf mit 67:86.

 

Mit nur acht Spielern waren die Devilz angereist. Dennoch wollte man im Kampf um Platz zwei in der Tabelle sich gegen die im Abstiegskampf befindenden Badeörtler keine Blöße geben. Den besseren Start erwischen die Devilz und gingen mit 5:12 in Führung. Danach fehlte dem TLV aber die nötige Spannung, was zu Ballverlusten und einfachen Körben für die Gastgeber führte. Im Laufe des zweiten Viertels wechselte deshalb die Führung und Bad Sassendorf lag zwischenzeitlich mit 28:21 vorne. Die Devilz fingen sich aber wieder und gingen mit einer 36:42-Führung in die Halbzeitpause.

 

Nach dem Seitenwechsel hatte Rünthe gleich einen 9:0-Lauf und führte dadurch zweistellig. In der Offensive war vor allem auf den Dreipunktewurf verlass. Insbesondere Dennis Jochimsen zeichnete sich dabei aus, der 9 von den 13 erfolgreichen Distanzwürfen der Devilz traf. Nach dem der Vorsprung einmal zweistellig war, verwaltete der TLV diesen souverän und ließ den TuS nicht mehr in Schlagdistanz kommen. Am Ende stand ein verdienter 67:86-Erfolg für den TLV.

 

 

TuS Bad Sassendorf – TLV Rünthe Devilz 67:86 (20:21, 16:21, 13.22, 18:22)

 

TLV: M. Jochimsen 19, Ruppel, D. Jochimsen 29, Biermann 2, Borzov 6, Pudelko 17, Gärtner 11, Voigt 2