In knapp drei Wochen startet die neue Bezirksliga Saison der heimischen Basketballer.Die TLV Rünthe Devilz haben ihr erstes Spiel am 17.09. gegen den GSV Fröndenberg.

 

Nicht nur die Saison ist neu, sondern auch in der Liga und bei den Devilz hat sich einiges getan. Mit den Lippebaskets Werne 2 und dem LTV Lippstadt haben zwei Mannschaften in der abgelaufenen Saison den Sprung in die höhere Liga geschafft. Von oben kommt nur der GSV Fröndenberg, sportlich hielten sie sich in der Landesliga, jedoch zogen sie nach der Saison zurück und starten somit in der Bezirksliga. Für die Bezirksligaabsteiger Risse Baskets Soest und die Holzpfosten Schwerte rücken die Reserve des BC Soest, die 5. Mannschaft der HammStars sowie die Routiniers des Schwerter TS nach.

 

Die Devilz konnten ihren letztjährigen Kader vollständig halten, sowie einige altbekannte Recken wieder an Land ziehen.

 

Mit Michael Kussel kommt ein sehr erfahrener Spieler für die großen Positionen aus Werne, dort spielte er in der Regionalligamannschaft der LippeBaskets. Jürgen Poggenpohl hat zuletzt nicht aktiv am Spielbetrieb teilgenommen und konnte wieder aktiviert werden. Der Flügelspieler wird vorallem in der Verteidigung seine Akzente setzen. Aus der eigenen Jugend verstärkt Nils Biermann die Devilz. Er wird mit Schnelligkeit und Einsatzbereitschaft die Mannschaft unterstützen. Zuletzt kehrt Dennis Jochimsen vom ehemaligen Oberligisten TG Witten in den Kader zurück. Der vielseitig einsetzbare Flügelspieler wird hoffentlich nicht nur mit seinen Distanzwürfen für flexibles Offensivspiel sorgen. Damit haben die Devilz ihren Kader sowohl in der Breite als auch in der Spitze verstärken können. „Durch die Neuzugänge haben wir jetzt sowohl im Spiel als auch im Training mehr Möglichkeiten. Der interne Konkurrenzkampf um Spielzeiten wird erheblich höher sein als zuletzt. Positiv zu sehen ist, dass die Verantwortung auf mehrere Schultern verteilt werden kann“, so Spielertrainer Markus Jochimsen.

 

Die letzte Saison beendeten die Devilz auf Platz 5. Eine nicht ganz optimale Rückrunde verhinderte einen besseren Tabellenplatz. In dieser Saison sollte die Liga durch die zwei Aufsteiger in die Landesliga in der Spitze noch enger zusammenrücken. Mit der BG Lünen, der Reserve des TVG Kaiserau, dem GSV Fröndenberg und der Drittvertretung der LippeBaskets wird es auf jeden Fall einen harten Kampf um die vorderen Plätze geben. Die Devilz wollen sich im Vergleich zur Vorsaison spielerisch konstanter präsentieren. Angesichts des Kaders sollte eine Verbesserung in der Tabelle herausspringen. „Wir haben uns in unseren ersten zwei Bezirksligajahren kontinuierlich verbessert. Jetzt haben wir auch zum ersten Mal unseren Kader deutlich verstärken können. In dieser Saison werden wir also in vielen Spielen als Favorit aufs Parkett gehen. Dem wollen wir gerecht werden“, formuliert Markus Jochimsen optimistisch das Saisonziel.

 

 

Kader: Bartelt, BenTaleb, Bierman, Borzov, Gärtner, Georg, D. Jochimsen, M. Jochimsen, Kussel, Poggenpohl, Pudelko, Richter, Rogalski, Ruppel, Voigt