Die TLV Rünthe Devilz bestreiten am Sonntagabend ihr letztes Saisonspiel beim LTV Lippstadt. Theoretisch könnten die Devilz in diesem Spiel noch auf Platz Vier klettern. Dazu müsste aber die zweite Mannschaft des TVG Kaiserau am Tag zuvor gegen TuS Bad Sassendorf verlieren und der TLV das Spiel gewinnen. Lippstadt hat erst am letzten Wochenende ihre Meisterchancen begraben müssen. Zwar haben sie gegen den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer der Reserve der LippeBaskets Werne gewonnen. Allerdings haben sie es verpasst den direkten Vergleich zu gewinnen, weshalb sie nun die Saison definitiv auf Platz Zwei beenden werden. Das Hinspiel zwischen den beiden Teams gewann Lippstadt mit 60:47. Dort fehlten den Devilz die Mittel, um die Lippstädter Verteidigung zu knacken. Was auch nicht verwunderlich ist, da Lippstadt die stärkste Defense der Liga ist. Für Sonntag bedeutet das, dass die Devilz selbst sicher in der Verteidigung agieren müssen und gleichzeitig hoffen, dass sie gute Wurfqouten aus der Distanz an den Tag legen können. Personell sieht die Lage für Rünthe nicht so rosig aus. Definitiv fehlen werden Edib Ben Taleb und Franjo Bartelt. Zudem konnten Daniel Ruppel, Marcel Richter und Carsten Gärtner krankheitsbedingt nicht trainieren und deren Einsatz am Sonntag ist noch fraglich.

 

 

 

Spielbeginn ist um 18 Uhr in der Sporthalle der Pestalozzi-Schule in Lippstadt, Ulmenstraße 31.

 

Treffen ist um 16.15 Uhr auf dem Pendlerparkplatz an der A2-Anschlussstelle Bergkamen.